Schule der Zukunft

Wir sind „Schule der Zukunft!“

 

Die Kampagne des Landes NRW „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ hat das Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alltag von Schulen, Kitas und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort zu verankern. „Denn nur eine nachhaltige Entwicklung, die sowohl die Interessen der heutigen als auch der kommenden Generationen auf der ganzen Welt berücksichtigt, ermöglicht eine gerechte Zukunft für alle“.

Unsere Schule beteiligt sich mit dem Ziel „Kinder stark machen – bei uns und überall“ – mit drei Projekten an dieser Kampagne.

 

  1. Projekt: „Gesund essen – fit für die Schule!“

Viele Kinder und Eltern unserer Schule wissen wenig über gesunde Ernährung. Wir möchten gesunde Ernährungsgewohnheiten unserer Schülerinnen und Schüler anbahnen, unterstützen und weiterführen, sowie das Wissen über Ernährung und Leistungsfähigkeit in allen Lebensbereichen vermitteln. Das Lernen mit allen Sinnen soll Kinder und Eltern für ein gesundes Ernährungsverhalten sensibilisieren. Deshalb nehmen wir am Schulobstprogramm des Landes NRW teil. So finden die Kinder als Pausensnack nun ein vielseitiges jahreszeitlich orientiertes Angebot an Obst und Gemüse. Sie lernen viele unbekannte Sorten kennen und können durch Probieren ihren Geschmack schulen. Im Offenen Ganztag erhalten die Kinder gesundes und vielseitiges Mittagessen. Die Tischgespräche dabei führen zu immer neuen Fragen, die wir im Unterricht aufgreifen und klären können: In Klasse 1+2 im Aufgabenschwerpunkt Körper, Gesundheit und Ernährung in Klasse 3+4 auch im Aufgabenschwerpunkt Konsumgüter und Konsumbedürfnis. Darüber hinaus gibt es dazu vielfältige Anlässe im Schulleben und Angebote unterschiedlicher Partner, an denen wir uns beteiligen (Zahngesundheit, Zubereitung Obstsalat, Besuch eines Bauernhofes, …).

 

  1. Projekt: Schulpartnerschaft in Polen

Seit einem Jahr pflegen einige Kinder unter Anleitung einer Mitarbeiterin der OGS eine Brieffreundschaft mit den Schülerinnen und Schülern einer Schule in Krupski Mlyn. Beide Seiten erzählen sich von ihrem Leben in den Heimatländern und tauschen Erfahrungen zu den Erfahrungen in Schule und Freizeit miteinander aus.

 

  1. Projekt: Patenkind in Kenia
    Wir unterstützen den Schulbesuch unseres Patenkindes Jeff, welcher in einem Waisenheim in Kenia aufwächst, durch die Übernahme einer Patenschaft. Die OGS-Kinder und Mitarbeiter haben eine Patenschaft für dieses Kind über den Verein JONA e.V. angenommen. Mit Unterstützung der Betreuungskräfte und der LehrerInnen werden u.a. durch das Waffelbacken der OGS und den Zeitungsverkauf der „HENRY AKTUELL“ der Schulbesuch sowie kleine Geschenke an die Kinder des Waisenheimes finanziert.

 

Nähere Infos zu den Projekten erhalten Sie bei Frau Kania – Müller und

Frau Bank-Prillwitz!